Bei der Mitgliederversammlung am 24.01.2018 standen die Jahresberichte der verschiedenen Gruppen und die Wahl des Kassierers sowie der Beauftragten für die Jugendarbeit an.

Der Vorsitzende Klaus Hölting berichtete zunächst von den Aktivitäten des vergangenen Jahres, bevor die einzelnen Gruppen, die Senioren, die Jugend und der Familienkreis Ihre Aktionen vorstellten. Besonders hervorzuheben ist der Kolpingladen. 19 Helfer haben in den vergangenen 18 Monaten an zwei Wochentagen Haushaltswaren angenommen und an Flüchtlinge und Bedürftige gegen einen kleinen Obolus abgegeben. Der Erlös wurde nun in ein Spielgerät investiert, das beim Übergangsheim an der Sertürnerstr. aufgestellt wurde. Da das Laden-Projekt auf 2 Jahre ausgelegt ist und weniger Flüchtlinge kommen, wird das Projekt zum 01.06.2018 abgeschlossen.

Durch die weiteren Aktionen wie Kolpingkarneval, dem Waffelstand auf dem Fahrradtag und dem Glühweinverkauf auf dem Weihnachtsmarkt wurden im vergangenen Jahr Spenden in Höhe von 12.800 € an verschieden Institutionen (Kita St. Heinrich, Kita St. Joseph, Paderborner Tafel, Ev. Kirchenkreis Tansania-Projekt und die Kolpingentwicklungshilfe) weitergegeben.

Der Mitgliederbestand der Kolpingsfamilie ist auf 335 Mitglieder gewachsen, dabei halten sich die männlichen und weiblichen Mitglieder die Waage. Der Altersdurchschnitt von 50,8 Jahren bewegt sich weiterhin in einem zukunftsträchtigen Namen.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Marianne Ellenbürger als Kassiererin einstimmig gewählt. Kati Born wurde als Beauftragte für die Jugendarbeit erneut bestätigt.

Zum Schluss hat der Vorsitzende noch auf das Kolping Upgrade - Regionalforum am 21.April 2018 im Hotel Aspethera hingewiesen, wo die zukünftige Entwicklung des Kolpingwerkes und seiner – Familien diskutiert werden soll.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok